EintrachtFrauen können sich nicht belohnen

EintrachtFrauen können sich nicht belohnen

Frauen - Landesliga 02.09.2018

FC Eintracht Northeim - STV Holzland 0:2(0:2)

1. Frauen. In einer mit hoher intensität geführten Partie können sich die Gäste aus Holzland durch die individuelle Klasse der Weltmeisterin Martina Müller am Ende mit 2:0 durchsetzen. Müller macht mit 2 Toren den Unterschied. 

"Es ist schade, das wir uns nicht belohnen konnten. Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und auf der Gegenseite kann man eine Martina Müller nicht über 90 Minuten aus dem Spiel nehmen. Das Ergebnis geht in Ordnung, über die 90 Minuten gesehen waren wir jedoch keine 2 Tore schlechter. Mein Team hat gerade in der 2. Halbzeit eine tolle Moral gezeigt, aber eben den Ball heute nicht über die Linie bekommen." so Northeims Trainer Florian Becker nach dem Spiel mit Lob und Tadel für seine Mannschaft.

Für die Zuschauer ging es schwungvoll los. Beide Teams sofort mit hoher intesität. Die Gäste aus Holzland finden besser ins Spiel und haben bereits in der 5. Minute die erste gut Chance. Während Diedrich hier noch zur Ecke klären kann landet der Ball in der 7. Minute zum 0:1 im Netz. Müller bekommt einen abgefälschten Ball und lupft den Ball stark ins Tor. Da Müller zuvor im Abseitsverdächtig steht ein Treffer mit Beigeschmack. Da es hier aber keinen Videobeweis gibt bleibt es beim 0:1 welches unabhängig von der Entscheidung verdient ist. Die Gäste mit mehr Spielanteilen und den besseren Abschlüssen. Und so ist es in der 15. Minute wieder Müller, die den Ball wunderbar aus 20m ins Tor legt. Die Gastgeber einmal durchgeschüttelt und in der 21. Minute mit eine Doppelchance, die den Anschluss bringen muss, endlich im Spiel angekommen. Northeim von nun an ein gleichwertiger Gegner. Bis zum Pausenpfiff viele Mittelfeldszenen.

Nach der Pause sind die EintrachtFrauen besser im Spiel. Holzland bemüht jedoch ohne entscheiden Torraumszenen, welche in Summe heute eher Mangelware sind. In der 67. Minute muss der Anschluss fallen. Hesse auf Ruez, die scheiter knapp. Northeims Trainer setzt auf eine Schluss offensive. Neben Dunkel kommt auch Bockhorst, die in der 82. Minute einen Freistoß nur an die Querlatte setzen. Northeim bemüht aber der verdiente Anschluss will nicht fallen und so bleibt es beim 0:2 bis zum Schlusspfiff.

Die zweite Halbzeit geht eindeutig an die Eintracht, am Ende geht der Sieg für die Gäste vollkommen in Ordnung. Zwei Teams auf Augenhöhe und eben Martina Müller die heute erneut den Unterschied ausmacht und mit Ihrem Team der Favoritenrolle gerecht wird.

Für die EintrachtFrauen geht es am kommenden Sonntag in Weende gegen den MF Göttingen weiter. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr.

FC Eintracht

0 : 2

STV Holzland

Sonntag, 2. September 2018 · 12:00 Uhr

Landesliga Braunschweig | 3. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.