Gebrauchter Tag für die EintrachtFrauen

Gebrauchter Tag für die EintrachtFrauen

Frauen - Landesliga 30.09.2018

FC Eintracht Northeim - BSC Acosta 0:2(0:1)

1. Frauen. Das hatten sich die Gastgeber sicher anders vorgestellt. Trotz Überlegenheit und mehr Torabschlüssen hieß es nach 90 Minuten 0:2. Die Eintracht verliert die erste Partie der englsichen Woche, kann jedoch bereits am Mittwoch in Wendessen zeigen, dass sie es besser kann.

"Wir hätten heute wohl nochmal 90 Minuten spielen können und hätten den Ball nicht über die Linie bekommen. Ein gebrauchter Tag für uns, wobei ich meinem Team kein schlechtes Spiel nachsagen kann. Wir haben Torchancen rausgespielt, mal mehr oder weniger spektakulär. Am Ende heißt es 0:2 und wir stehen mit leeren Händen da." so Northeims Trainer Florian Becker ernüchtert nach dem Spiel. "Ich habe das so ähnlich am Samstag bei Sky in Stuttgart gesehen....wir müssen jetzt den Kopf schnell frei kriegen und am Mittwoch in Wendessen besser machen."gab sich Becker motiviert für die 2. Partie in dieser Woche.

Das Spiel hätte im grunde wie gemalt beginnen können. Bereits nach 50 Sekunden der erste Abschluss durch Ruez. Northeim in den ersten 20 Minuten besser im Spiel. Im 16er ist der Gastgeber jedoch nicht konzequent. Zum Ende der 1. Hälfte ist die Partie zerfahren. Acosta kommt über den Einsatz in die Partie und kurz vor dem Pfiff das 1:0 für die Gäste, nachdem die Eintracht im Zweikampf zu nachlässig ist. Ein Pausenstand der nicht unbedingt den Spielverlauf widergibt aber auch nicht unverdient ist. 

Mit dem Wiederanpfiff die Gastgeber endlich mit Torabschlüssen, etwas nachlässig in der Verwertung fällt in der 62. durch einen Sonntagsschuss das 2:0. Northeim wieder nicht konzentriert und aus 20m fällt die Bogenlampe ins lange Eck. Northeims Torfrau Diedrich chancenlos. Northeim jetzt mit dem willen zum Anschluss jedoch ohne das nötige Glück. Mehrfach kommen die Gastgeber frei zum Abschluss, können den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Ein vermeindliches Tor, nach Fernschuss von Kahle prallt der Ball von der Querlatte hinter die Linie und wieder raus, wird vom unparteiischen nicht als solches gesehen. Das wäre vielleicht der Weckruf gewesen. Am Ende bleibt es beim 0:2 für die Gäste.

Im Fußball gewinnt das Team, welches mehr Tore schießt und das waren heute die Gäste. Somit geht der Sieg in Ordnung, auch weil das Team von Acosta mit viel Einsatz und disziplin gearbeitet hat. Northeim muss mit seinen Fehlern hinten und vor dem Tor hadern, hat jedoch am Mittwoch um 11 Uhr in Wendessen die Chance sich für den Aufwand, welchen man auch heute zweifelsohne betrieben hat, zu belohnen. Trainer Becker bittet vorher nochmal zum Training, betonte jedoch das es sich hierbei keinefalls um eine Strafeinheit handelt, sondern vielmehr zum Köpfe freibekommen dient. "Wir werden am Dienstag normalen Trainingsbetrieb durchführen und uns optimal auf das Spiel am Mittwoch vorbereiten." so der Coach.

FC Eintracht

0 : 2

BSC Acosta

Sonntag, 30. September 2018 · 11:00 Uhr

Landesliga Braunschweig | 7. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.