EintrachtFrauen gehen souverän in die Winterpause

EintrachtFrauen gehen souverän in die Winterpause

Frauen - Landesliga 04.11.2018

FC Eintracht Northeim vs. SV Teutonia Groß Lafferde 3:0(1:0)

1. Frauen. Mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg geht das Team der EintrachtFrauen als Vize-Herbstmeister in die Winterpause. Ein über 90 Minuten einseitiges Spiel endet durch zwei Tore von Sina Ruez und einen Treffer von Lea Tiedtke verdient positiv für die Gäste aus Northeim. Das Tabellenschlusslicht aus Groß Lafferde kam nicht gegen die spielstarken Gäste an.

"Wir haben heute den I-Punkt auf die englische Woche und die Hinrunde gesetzt. Über die Gesamte Spielzeit war mein Team dominierend und belohnte sich hochverdient mit 3 Punkten." so Northeims Trainer Florian Becker nach den letzten, sehr einseitigen, 90 Minuten der Hinrunde. "Wieder ein neuer Bestwert in der Vereinsgeschichte, mit dem wir auf einem sehr guten Weg zum Saisonziel sind." so Becker weiter.

Sehr deutlich begannen die 90 Minuten Einbahnstraßen Fußball für die Gäste von der Rhume. Northeim drängte den Gastgeber von Beginn an in die eigene Hälfte. Schnell wird hier klar, dass es für die Gäste eine Frage der Geduld wird. Es dauert einige Angriffe bis es in der 34. Minute das 1:0 durch Ruez zu bejubeln gibt. Gr. Lafferde weiterhin sehr tief stehend und ohne eigene offensiv Bemühungen. Zur Halbzeit bleibt es für die Zuschauer sehr zäh. Northeim bemüht aber bei teilweise 19 Spielerinnen im Strafraum der Gastgeber ohne die nötigen Räume.

Nach der Halbzeit die gleiche Bild. Northeim mit viel Druck, aber ohne die nötigen Räume um hier Fußballspielen zu können. In der 54. die erste Strafraumaktion der Gastgeber, Eckball, jedoch ohne wirklich gefährlich zu sein. In der 71. Minute endlich das 2:0 für Northeim. Hochverdient und nun mit der nötigen Leichtigkeit fällt in der 73. Minute direkt das 3:0. Bei diesem Spielstand bleibt es dann auch bis zum Abpfiff.

In einer deutlich eiseitigen Partie, in der die Gastgeber viel zu defensiv agiert haben und über 90 Minuten ohne wirklich gefährlichen Torabschluss bleiben, gehen die Gäste hochverdient als Sieger vom Platz. Northeim sichert sich 3 Punkte und den 2. Platz zur Winterpause. Wenn man so will "Vize-Herbstmeister" von der Rhume.

"Diesen Tabellenplatz haben wir uns nach der Hinrunde mehr als verdient!" so Trainer Florian Becker. "Ein großes Lob geht von uns zum STV Holzland, ungeschlagen durch die Hinrunde, eine starke Leistung." 

 

SV Teutonia Groß Lafferde

0 : 3

FC Eintracht

Sonntag, 4. November 2018 · 11:00 Uhr

Landesliga Braunschweig | 12. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.