Andre Harnau wird Trainer der 2. Frauen

Andre Harnau wird Trainer der 2. Frauen

Frauen - Landesliga 15.06.2020

Harnau kommt vom TSV Gladebeck an den Rhumekanal

2. Frauen. Mit Andre Harnau kehrt ein bekannter Name zum FC Eintracht Northeim zurück. Der einstige Spieler der Northeimer, wird die zweite Frauenmannschaft als Trainer übernehmen.

Der bisherige Trainer Maik Tomm muss trotz des erreichten Landesligaaufstiegs aus privaten Gründen kürzer treten, bleibt aber Bestandteil des Trainerteams. 

"Ich bin froh, das wir Andre für unseren Weg begeistern konnten." so Northeims sportlicher Leiter Florian Becker. "Auch das Maik uns weiter erhalten bleibt freut mich sehr. Er wird im Trainerteam weiter mitarbeiten, so es seine  Zeit zulässt."

Harnau ist seit 2018 als Trainer tätig und war bisher als Co-Trainer von Sascha Lange für die Frauenmannschaft des TSV Gladebeck im Einsatz. "Ihm habe ich auch zu verdanken, dass ich Trainer geworden bin!" ist er heute dankbar. 

Bei der Anfrage aus Northeim war seine Entscheidung schnell klar: "Der Verein ist mir nicht fremd, als Fußballbegeisterter verfolgt man natürlich die Entwicklung bei der Eintracht. Ich wollte in meiner Trainerlaufbahn den nächsten Schritt gehen. Ich habe unter Sascha Lange in Gladebeck sehr viel lernen dürfen und jetzt ist es an der Zeit seinen eigenen Weg zu gehen. Da kam das Angebot von von Eintracht Northeim natürlich genau richtig."

Darüberhinaus gefällt ihm die sportliche Perspektive seines alten/neuen Clubs. "Northeim ist ein sehr gut aufgestellter Verein mit professionellen Zügen. Die Entwicklung des Vereins ist bemerkenswert und ihre Philosophie auf die Jugend zu setzen gefällt mir sehr. Da ich im Trainergeschäfft auch noch „jung“ bin, denke ich, dass das gut passen wird."

Harnau kennt den FC Eintracht bereits sehr gut. In der Jugend spielte er selbst von der C-Jugend bis zur A-Jugend in Northeim und konnte einige Erfolge feiern. Auch im Herrenbereich bekam er die Chance mit "vielen, schönen Momenten und Erfahrungen" wie er sagt.

Auf seine Ziele angesprochen, hat er mit der mannschaft eine konkrete Vorstellung: "An erster Stelle natürlich frühzeitig für den Verbleib in der Liga zu sorgen um dann zu gucken, was noch weiter möglich sein kann. Natürlich möchte mich im Verein und der Mannschaft etablieren, die Mädels kennenlernen und gemeinsam mit Spaß Erfolge feiern."

Ein  gemeinsames Spielverständnis soll mit dem Team erarbeitet werden: "Es gibt viele Systeme, die sehr interessant sind, allerdings habe ich mich noch nie auf eins festgelegt. Zudem finde ich es immer besser, wenn eine Mannschaft mehr als ein System beherrscht, um bei einem laufenden Spiel flexibler agieren zu können". 
  

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.