EintrachtFrauen mit Heimsieg auf Tabellenplatz 2

EintrachtFrauen mit Heimsieg auf Tabellenplatz 2

Frauen - Landesliga 01.11.2018

FC Eintracht Northeim - SV Gifhorn 4:1(1:0)

1. Frauen. Mit einem hart erkämpften, aber verdientem Heimsieg springen die EintrachtFrauen, begünstigt durch das Scheitern der Konkurrenz, auf Platz 2 in der Landesliga. Während die Konkurrenz aus Wendessen nicht über ein 2:2 hinaus kam, legte das Team von der Rhume mit 4:1 nach und sichert sich den 2. Tabellenplatz.

 "Ein wichtiger Sieg für den Kopf und für die Moral." bilanzierte Northeims Trainer nach dem Spiel. "Gifhorn hat uns einiges abverlangt und war durch Einsatz und Wille lange Zeit auf Augenhöhe. Wie schon vor der Partie gesagt, gibt der Tabellenstand nicht die Stärke von Gifhorn wieder. Am Ende hatten wir den längeren Atem und haben unseren spielerischen Vorsprung ausgespielt und dabei nie die Ruhe verloren." fand Becker lobende Worte für sein Team und den Gegner.

Dabei sah es zu Beginn der Partie eher nach einem Unentschieden aus. Beide Teams engagiert in den Zweikämpfen mit Vorteilen bei den Gästen, die sich sichtbar einiges vorgenommen hatten. Torchancen aber keine zwingenden Abschlüsse auf beiden Seiten mit Vorteilen für Gifhorn. Erst durch einen vermeintlichen Abseitstreffer von Ruez in der 33. Minute waren die Hausherren im Spiel angekommen. Nun mit deutlich mehr Druck auf das Tor der Gäste gelang in der 42. Minute der Führungstreffer zum 1:0 ebenfalls durch Ruez. Northeim nun mit Druck. In der Nachspielzeit setzt  Bockhorst einen Freistoß an die Querlatte. Der Pausenstand mit 1:0 geht in Ordnung, da Northeim die letzten 10 Minuten stärker war.

Wer nun dachte der Gast steckt auf, musste nach der Halbzeit wiederum beobachten wir sie die Northeimerinnen durch gute Zweikämpfe immer wieder stören und in der eigenen Hälfte binden konnten. In der 54, Minute, der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich. Gifhorn nach dem Wechsel aggressiver und entschlossener. Die Partie nun wieder offen, sichtbar jedoch der Kräfteverschleiß. Unmittelbar nach Ihrer Einwechslung war es dann Goebel die in einer Phase, in der die Gäste nachliesen, das 2:1 nach einer Ecke über die Linie drückte. Gifhorn angenockt aber noch immer nicht am Ende. Es dauerte bis zur 87. Minute ehe Jule Ahrens das erlösende 3:1 im Tor unterbrachte. Northeim in der Schlussviertelstunde das besser Team und so war es Ruez die den Endstand zum 4:1 in der 91. Minute markierte.

Ein Sieg für die EintrachtFrauen mit viel Arbeit, aber am Ende verdient auch weil man spielerisch die besseren Szenen hatte. Die Gäste aus Gifhorn zeigten sich lange Zeit als gleichwertiger Gegner und machten deutlich, das ihr Tabellenstand unglücklich ist.

Bereits am Sonntag darf das Team von Florian Becker in die Rückrunde starten. Es geht zum Tabellenschlusslicht nach Groß Lafferde, wo Torjägerin Claudia Bremer den Dienst wieder aufgenommen hat und zuletzt einen Sieg einfahren konnte. "Wir wollen uns mit einem Sieg in die Pause verabschieden und die englische Woche komplett machen." so Northeims Trainer und weiter "Wir haben es nun selbst in der Hand auf Platz 2 zu überwintern." Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 11 Uhr in Gross Lafferde.

 

FC Eintracht

4 : 1

SV Gifhorn

Mittwoch, 31. Oktober 2018 · 15:00 Uhr

Landesliga Braunschweig | 5. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.