Eintrachtfrauen mit erstem Landesligapunkt

Eintrachtfrauen mit erstem Landesligapunkt

Frauen - Landesliga 28.08.2016

3:3 in Bienrode am Ende eigentlich zu wenig

Landesliga. Heiße Temperaturen und das erste Auswärtsspiel der Saison waren die Zutaten für den Fußballsonntag der Northeimer 1. Frauen. Am Ende ein 3:3 und eine Auswärtspunkt. Oder sollte man nicht lieber sagen 3:3 und 2 Punkte liegen gelassen.

Es ging bei Temperaturen um die 30 Grad trotzdem mit viel Tempo los. In der 3. Minute taucht Northeims Dunkel vor dem Tor der Gastgeber auf und scheitert an der heute bestens aufgelegten Torfrau des VfL Bienrode, welche mit dem Abschlag den Konter zum 1:0 einleitet. Northeims Hintermannschaft inkl. Torfrau sehen unglücklich aus. Eigentlich war das keine Torchance. Wenig beeindruckt spielen die Gäste weiter nach vorne. In der 7. Minute eine gute Einschussmöglichkeit für Kirchhoff. In der 9. Minute ist es wieder Kirchhoff die an der Torfrau scheitert. Im Gegenzug fällt wieder wie aus dem nix das 2:0. Querschläger von Gemperlein, Eigentor. Rumms. Das Northeimer Team nun sichtbar geschockt. Die Gastgeber führen ohne rausgespielte Torchance 2:0. Für einige Zuschauer schien hier schon die Messe gelesen. Doch das Team von der Rhume war hier nicht angereist um aufzustecken. Vorangetrieben vom Trainerteam folgten 30 Minuten Powerfussball der Roten. In der 19. Minuten das 2:1 durch Kirchhoff, stark vorbereitet von Dunkel, die ganz uneigennützig quer legt. Northeim spielt hier nur noch alleine. In der 36. Minute das hochverdiente 2:2 durch Blaschnig, die eine Flanke von Hilgendag eiskalt einschiebt. Am Getränkestand sind die Fans der Heimmannschaft zu Halbzeit zufrieden. "Es hätte 5:2 für Northeim stehen müssen" hörte man vermehrt und das zurecht. Das 2:2 zur Halbzeit mehr als glücklich für die Gastgeber. 

Mit beginn der 2. Halbzeit sollte sich nicht viel ändern. Das Chancenverhältniss liegt bei 15:2 und die Gastgeber ohne Gegenwehr. Einzig die Bienröder Torfrau muss hier ein Sonderlob bekommen. Sie alleine hat Ihr Team im Spiel gehalten. In der 56. Minute dann die lang überfällige 3:2 Führung. Ruez mit schönem Solo. In den folgenden 20 Minuten 10:0 Chancen für die Gäste, aber keine Treffer. Northeim drückt gewaltig verpasst es aber den Deckel drauf zu setzen. Und so kommt es in der 77. Minute wie so oft im Fussball. Freistoß für Bienrode. Der erste Torschuss in der zweiten Hälfte fliegt direkt ins Tor zum 3:3. Dieses Ergebnis ist zu diesem Zeitpunkt mehr als unverdient. Aber wie heißt es im Fussball immer so schön "Wenn Du sie vorne nicht machst bekommst Du hinten eins rein" Also 5 € fürs Phrasenschwein und wir blicken auf eine Offensive Schlussphase der Gäste. Alleine in der Nachspielzeit 4! Eckbälle für Northeim. Mehrere Großchancen durch Dunkel, Kirchhoff und Ruez finden einfach nicht ins Tor. In der 94. Minute hat dann noch Labuhn aus 11 Metern freie Bahn und schießt drüber. Schlusspfiff, es hat heute nicht sein sollen. Es bleibt ein gewonnener oder eben zwei verlorene Punkte für die Eintrachtfrauen. 

"Wir wurden heute eiskalt erwischt und haben uns toll zurückgekämpft!"lobte Northeims Trainer Florian Becker das Team "Am Ende haben wir jedoch Zuwenig daraus gemacht. Gefühlte 30:3 Torchancen und wieder so ein dummer Freistoss bringen uns heute um den eigentlich verdienten Lohn. Wir müssen das in Ruhe analysieren und können mit dieser Leistung optimistisch auf die nächsten Wochen blicken."

Dort wartet am kommenden Sonntag der Tabellenführer aus Herzberg, welcher um 11:00 im Gustav-Wegner Stadion gastieren wird. 

 

Foto: Nils Hoefener

VfL Bienrode

3 : 3

FC Eintracht

Sonntag, 28. August 2016 · 11:00 Uhr

Landesliga

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.